Welche Erfahrungen machen Singles beim Jappy Test? Wie bewährt sich die App?

Was ist Jappy überhaupt?

jappy

Ein alter Hase im Bereich der Sozialen Media Plattformen. Soviel steht fest. Den Anbieter gibt es bereits seit 2001 in der Bundesrepublik. Gedacht war das Projekt in seinen Anfängen als Social-Media-Plattform, diesem Motto ist das Unternehmen auch mehr oder weniger treu geblieben. Es gibt auf der Präsenz jedoch etliche Singles, doch ist sie, wie Facebook, mehr zur Unterhaltung und zum zwanglosen Posten gedacht.

Was sind die besonderen Merkmale der Plattform im Jahr 2020?

  • Die Präsenz ist tatsächlich vollkommen kostenfrei
  • Eingebundene Spiele sorgen für Zeitvertreib
  • Es wird über Neuentwicklungen gut informiert
  • Die Präsenz ist stark frequentiert
  • Mehr als 1 Million Nachrichten
  • Es existieren eine Menge an Gruppen und Foren
  • Durch die vielen Administratoren wirkt die Präsenz dezentralisiert
  • Das Credit-System bindet User.
  • Eine Kontaktaufnahme ist relativ einfach

Kann ich mich bei Jappy verlieben?

Selbstverständlich ist es möglich, auch auf dieser Präsenz den Partner fürs Leben zu finden. Die Website zeichnet sich dabei durch rege Aktivität der Mitglieder aus, mehr als eine Million Nachrichten werden am Tag gepostet. So sind die Chancen zwar vorhanden, doch etwas ernsthaftes ist wohl nur mit viel Geduld zu verwirklichen. Die Nutzer sind im Durchschnitt etwa 30 Jahre alt, der Zutritt ist ab 14 Jahren gewährt.

Die Registrierung bei der Freizeitbörse ist recht einfach. Alles was benötigt wird, sind eine E-Mail-Adresse, ein Wohnort und ein Nickname sowie ein Geburtsdatum. Noch einfacher ist natürlich die Registrierung über ein soziales Netzwerk wie Facebook. Was zur Sicherheit dienlich sein könnte, ist die Sicherheitsfrage, die eingerichtet wird. Eine E-Mail zur Verifikation verschickt die Präsenz ebenfalls.

Was erwartet mich auf Jappy?

Zunächst einmal sind nach einer Neuanmeldung etliche Angaben zu hinterlegen. So erzählst du über deinen Familienstand und dich als Person. Wenn du möchtest, aktivierst du hier auch die Flirtoption, du teilst mit, warum du dich überhaupt auf der Präsenz angemeldet hast. Du gibst Auskunft über deine Interessen und beschreibst kurz dein Leben. Such dir  dann noch ein gutes Foto aus und lade es hoch als Profilfoto.

Vorteile der Präsenz

  • Schneller Login
  • Kostenlose Profile
  • Eigene Gruppe möglich
  • Kombi-Suche
  • Gratis Emoticons
  • Erfahrungspunkte

Einer der vielen Pluspunkte der Präsenz, die auf den oberen Rängen der Top Twenty unter den Sozial Media Plattformen zu finden ist, ist ihre Internationalität. Ob man in die Suchmaschine nun die Kriterien für eine 30-jährige schlanke Frau in Paris oder Amsterdam eingibt, das Programm wird fündig. Wer also ein wenig Englisch, Französisch, Italienisch oder Spanisch spricht, der kann hier seine Kenntnisse auffrischen.

Wie bekomme ich Kontakt zu anderen Mitgliedern?

bei Jappy Kontakt

Um sich mit anderen Mitgliedern zu vernetzen gibt es einmal den Ticker. Hier ist es möglich, Auskunft über sein Befinden, interessante Meinungen oder Kommentare abzugeben sowie Sticker und Fotos zu posten. Stell außerdem dein neustes Selfie ein und präsentiere dich, deine Meinung, dein Hobby, deine Ansichten und Wünsche den Leuten. Je aktiver du bist, desto mehr digitales Geld gibt es. Mit dem kannst du alle möglichen Dinge kaufen, Sticker und Emoticons.

Die Suchfunktion ist wohl das effizienteste Instrument auf der Präsenz, um neue Bekanntschaften zu machen. So ist es möglich, herauszufinden, welcher der User aus deiner nächsten Nachbarschaft stammt. Dabei ist es möglich, die Entfernung von deinem Wohnort in Kilomter anzugeben. Dazu kommen natürlich noch viele Filterfunktionen, um schnell den richtigen Partner oder die Partnerin zu finden.

Die Möglichkeiten, mit einem Profil in Verbindung zu treten sind tatsächlich multipel. Man hat die Wahl den oder die Interessierte zuerst einmal von ihrem Profil aus anzuschreiben. Mit ein paar durch die Anwesenheit verdienten Credits kann man zudem Sticker sowie Emoticons versenden und verschenken. Es ist außerdem noch möglich, das Profil zu abonnieren und seine Freundschaft anzubieten. Zuleztz kann man noch die Beiträge liken und kommentieren.

Die Echofunktion auf der Präsenz erlaubt es dir, deinen Gefühle dem Gegenüber auszudrücken. So kannst du ihm einen Cartoon oder ein Emoticon senden, dass deiner momentanen Stimmung entspricht. Dabei gibt es Sticker, welche digitales Geld kosten, als auch solche, die kostenlos sind. Die Credits, mit denen das komplette Jappy-System funktioniert, erhält man zum Beispiel bei jedem Login.

Wie gibt sich das Interface von Jappy?

Gemütlich, einfach, sehr tiefgründig. In der Struktur der Website sind unzählige Optionen eingebunden.Über Untermenüs gelangt man zu Icons, Spielen, zu den verschiedensten Postings in den Trends. Was stört ist vielleicht, dass die Bilder in den Postings nicht zur Gänze angezeigt werden, solange man nicht darauf klickt. Auch die sehr auffällige Werbung am linken oder rechten Bildrand könnte den einen oder anderen nerven.

  • Simpel nur zu Beginn
  • Wenig farbig
  • Bildqualität mittelmäßig
  • Funktionalität ausgezeichnet
  • Einfallsreich

Über die Präsenz gibt es nicht nur für den Desktop, sondern für IOS und Android-Smartphones. Die App ist kostenlos, wie alles bei Jappy.Eine ganze Anzahl der Funktionen, die auf dem PC aufrufbar sind, finden sich auch in der App. So kann man natürlich im Ticker posten, kann sich die News anderer in den diversen Gruppen ansehen, kann über die Suche nach neuen Kontakten fahnden oder kann Nachrichten beantworten.

Wie läuft das Dating in der Mobilen-Version?

Das Team ist ganz offensichtlich bemüht, die Software der Seite auf den neuesten technischen Stand zu bringen. So funktioniert die etwas abgespeckte Version mit dem Jappy Messenger ganz hervorragend. Auch die Suchfunktion mit den dazugehörigen Filterfunktionen ist ohne weiteres sehr einfach zu bedienen, wie das Display generell nichts zu wünschen übrig lässt. Auch den Shop, ein wichtiges Instrument auf der Plattform, erreicht man auf Anhieb.

Der Shop ist ganz einfach über die Menüleiste oben zu erreichen. Hier ist es möglich, kleine, digitale Aufmerksamkeiten für deine Kontakte zu erstehen. Erstehen heißt bei Jappy aber nicht kaufen in Euro oder einer Kryptowährung, sondern digitales Geld ausgeben. Die Währung erhältst du für dein Nutzerverhalten. Je öfter und je länger du online bist und aktiv, desto mehr des digitalen Gelds wird dir zugeteilt.

Um auf Jappy sein Befinden mitzuteilen, soll man nach Möglichkeit mit den Unmengen von Emotions und Zustands-, Statussymbolen arbeiten, die teilweise zu ganz erstaunlichen (Credit) Preisen in Dutzenden von Abteilungen angeboten werden. So kostet ein Picture der Mona Lisa 99 Credits. Erstaunlich viel, wenn man bedenkt, dass im ersten Rang, als Anfänger, gerade einmal 0,07 Credits pro Woche auf dem Konto hinzukommen.

Kann es mir auf Jappy langweilig werden?

Man müsste sich auf dieser Präsenz schon besonders anstrengen, um so etwas wie Langeweile zu verspüren. Wer vom Chatten gerade einmal genug hat, der kann sich mit lustigen kleinen Spielchen vergnügen. So kann man sich ein Haustier zulegen, ähnlich wie ein Tamagotchi. Das virtuelle Tier muss natürlich gepflegt und gefüttert werden. Jeder kann sehen, wie du dich um dein Haustier kümmerst.

Auf der Webseite kostet alles nichts. Also sind auch die Glücksspiele und Wetten, die angeboten werden, wenn dann natürlich nur mit der Jappy-Währung zu bezahlen. Eine Möglichkeit das digitale Geld zu verdienen, ist auch die Slotmachine. Hier kannst du dir ganz easy ein paar Credits nebenbei erzocken. Wer nun eine Daterroulette wie bei anderen Singleplattformen erwartet, wird enttäuscht. Zum Kennenlernen sind die Spiele nicht gedacht.

Warum gibt es so viel Werbeanzeigen in Deutschland auf der Plattform?

auf Jappy langweilig

Irgendwie müssen Server, Programmierung, Stromkosten und andere Ausgaben bezahlt werden. Jappy setzt auf Werbung. Wie man sofort bemerkt, ist die Präsenz eng mit Google und Amazon verbandelt, die Werbung, die großflächig links erscheint, ist komplett personalisiert. Doch ist zu sagen, dass man nach einiger Anpassungszeit die Anzeigen für gewöhnlich ignoriert.

Wer auf seinem PC sowie auch IOS oder Android-System einen Addblocker installiert hat, wird nicht viel Vergnügen mit der werbebasierten Social-Media-Präsenz genießen können. Sofort poppt eine Nachricht des Unternehmens mit der höflichen Bitte auf, doch das Addblocker-Programm abzuschalten, weil ansonsten die weitere Nutzung der Präsenz nicht möglich sei.

Lohnt sich das Anmelden? – Sind auf Jappy eigentlich nur Kinder und Jugendliche unterwegs?

Auch wenn eine Mitgliedschaft bereits ab 14 Jahren möglich ist, scheint sich das Altersniveau doch im Durchschnitt bei eher dreissig und mehr zu bewegen. Mit den geringen Eintrittsalter gehört die Dating-Webseite damit trotzdem zu den Ausnahmen. In erster Linie legt die Plattform, trotz einiger Filter-Sicherheitsmaßnahmen für junge Mitglieder doch Wert auf die Selbstverantwortung der User.

Die Präsenz hat sich, was das Mitgliedsalter angeht, in der letzten Zeit für eine andere Politik entschieden. Das Mindestalter für eine Mitgliedschaft beträgt nunmehr grundsätzlich 14 Jahre. In früheren Versionen war es bereits 10-jährigen möglich, eine Mitgliedschaft zu erstellen. Auch wenn es für diese Altersschicht keine Möglichkeit der Konversation mit über 14-jährigen gab, wurde diese Möglichkeit schon seit einigen Jahren abgeschaltet.

Wer die Suchfunktion mit Filter benutzt, auch eine regionale Suche mit frei einstellbarer Umkreissuche ist möglich und auch automatisiert erweitert, wird auf Profile jeden Alters ab 14 Jahren stoßen.Und genau diese Vielfalt ist es auch, die das Portal so anziehend macht. Bedenklich jedoch, dass es tatsächlich sehr einfach sein könnte, ein Fakeprofil zu erstellen, um so mit Minderjährigen in Kontakt zu treten, auch wenn teilweise Filterfunktionen zugeschaltet sind.

Was hat es mit den Filterfunktionen auf sich?

Mit dem Filter kannst du beispielsweise bei der Suche die Region einstellen oder bestimmen, ob die Kontakte, die dir angezeigt werden nur männlich oder weiblich sind beziehungsweise welches Alter diese aufweisen. Weiter kannst du wählen unter den Haarfarben, verschiedenen Gewichtstypen, dem Alter, dem Familienstand. Du kannst dir beispielsweise filtern lassen ob die Frau oder der Mann rauchen und welche Augenfarbe sie oder er haben soll.

Wer es drauf hat, interessante und stylishe Ticker zu posten, die gefallen, der wird schnell zum Jappy Star. Jeder der Mitglieder der Jappy-Community hat die Möglichkeit 25 andere User als Favoriten zu markieren, seine ganz persönlichen Stars. Die News der Stars sind dann auf den Startseiten der Liker zu sehen. Und natürlich gibt es jede Menge der digitlaen Währung für so einen Post.

Was hat es mit dem Bewertungssystem auf sich?

Das System, nach dem das digitale Geld bei Jappy verteilt werden ist das größte Geheimnis der Plattform. Doch natürlich wird es letztlich um die Zahl der Beiträge, die Likes und die Zahl der Freunde gehen. Ein Algorithmus eben, der ein wenig komplizierter gestaltet ist. Genaueres darüber geben die Macher der Site nicht bekannt.

Die Präsenz benutzt ein Credit- Pokal-, Rangsystem oder eine Berechnungsmethode, nach der Erfahrungspunkte vergeben werden. Aus diversen Anhaltspunkten, Faktoren berechnet das System eine Hierarchie der Nutzer. Diese Rangordnung, die sich auch laufend ändert, ist die Grundlage für die Höhe der wöchentlichen Credit-Gutschriften, die jeder User auf seinem Konto gutgeschrieben bekommt.

Gerne sehen die Macher von Jappy sich als ein soziales Netzwerk, sie bestehen darauf, keine reine Singlebörse zu sein. Sieht man sich unter den Erfahrungsberichten im Internet um, könnte man beinahe eine andere Ansicht vertreten. Die Chancen, ein Mädchen oder eine Frau ansprechen zu können, sind, zumindest was die Auswahl angeht, zahlreich. Doch natürlich gibt es hier auch eine Menge an Spaß ohne Hintergedanken. Dafür sorgen die zahlreichen Kategorien und Gruppen.

Wie ist es, als Frau bei Jappy angemeldet zu sein?

Eine weibliche Neuanmeldung im Web, die sich bemerkbar macht durch den grünen Kreis, den Onlinestatus wird regelmäßig mit Kontaktanfragen überhäuft, wie man in den Kundenerfahrungen im Netz erfährt. Was nun die Qualität des Gesprächsniveaus angeht, da scheiden sich die Geister. Doch in jeder Community gibt es wohl solche und solche. Doch es gibt durchaus sehr nette Kommunikationspartner, mit denen es sich gut flirten lässt.

  • Geschlechter auf der Präsenz etwa gleich verteilt
  • Frauen werden gerne angesprochen
  • Gesprächsniveau teilweise niedrig

Alle Informationen zu Fotos für das Dating?

Fotos sind ohne Frage ein großes Thema auf der Plattform. Es steht jedem User frei, so viele Fotos hochzuladen, wie er möchte. Das Programm lässt hier auch eine interne Kategorisierung mit mehreren Alben zu. Dabei ist es von Vorteil, dass die Option genutzt werden kann, die Bilder entweder nur Freunden sichtbar zu machen oder sie der gesamten Community zu präsentieren.

Das Profilfoto ist auf jeder Singleplattform, in jedem Social-Media Auftritt ,ein ungemein wichtiger Start- und Anhaltspunkt. Ein Profilfoto ist ein Zeichen für die Kommunikationsbereitschaft, es ist zudem der erste Eindruck, den andere User vom Mitglied erhalten. Ein Profilfoto sollte deswegen sorgsam ausgewählt werden. Gewisse Änderungen im Profil kosten in der neuen Version der Jappy-Plattform, die im Übrigen ständig in Bewegung ist, etliche der angesparten Credits.

Grundsätzlich erlaubt die Präsenz keine Fotos mit anzüglichen Inhalten. Das heißt konkret Bilder mit pornografischem Hintergrund. Dazu gehört jedoch nicht eine weit ausgeschnittene Bluse oder das Posen auf der Matratze. Es ist also durchaus möglich und eine oft verwendete Möglichkeit, Profilfotos mit Symbolcharakter zu erstellen. Und sei es das nackte Bein oder der verführerische Augenaufschlag.

Was hat Jappy mit Facebook zu tun?

Jappy mit Facebook

Wer es sich wirklich einfach machen möchte, der kann mit seinem Account von diesem Soziale-Netzwerk ganz einfach in die Jappy-Präsenz “hineinspringen”. Will meinen, das vorhandene Facebookprofil wird zur Gänze übernommen, es ist nicht notwendig, noch irgendwelche Profildaten anzugeben. Diese Verknüpfung bedeutet aber nicht, dass irgendwelche Inhalte auf dem Facebookaccount erscheinen würden. Die Daten sind relativ sicher.

Wie ist die Bedienungsfreundlichkeit und Navigation auf der Seite?

Während die Startseite auf den ersten Blick noch recht übersichtlich aussieht, entpuppt sich die Seite als ein wahres Paradies an Unterseiten und verschiedensten Funktionen. Da gibt es Blogs, Veranstaltungsankündigungen, jede Gruppe, jede Administration hat etwas anderes zu bieten. Wer sich einmal in der Vielfalt der Menüs verwirrt, findet mit einem Klick auf das Jappi-Symbol schnell zurück in das Hauptmenü.

Eine Sache, die eng mit dem Userverhalten zusammenhängt. Es existieren durchaus Gruppen, die sich explizit mit dem Thema “Liebe” auseinandersetzen, in welcher Form auch immer. Jedoch wird nur derjenige User Zugriff bekommen, also die Erlaubnis zur Mitgliedschaft erhalten, der durch sein Userverhalten bereits bewiesen hat, dass er dessen würdig, also vertrauenswürdig ist. Dazu ist ein gewisser Rang in der Community erforderlich. Das erhöht die Chancen natürlich enorm.

Wenn es denn zu einem solchen Verabredung kommen sollte, wird dies mehr dem Zufall zu verdanken sein. Die herkömmlichen USer auf Jappy sind nicht unbedingt in diesen Sphären unterwegs. Obwohl man am Wochenende durchaus einige recht zweit- und mehrdeutige Tickernachrichten zu lesen bekommt. Das gilt natürlich besonders für die, dem Anfänger noch nicht zugänglichen, privaten Foren.

Grundsätzlich ist die Präsenz eher weniger für Sexkontakte geeignet, auch die Mehrzahl der Postings lassen nicht auf eine solche Nutzung schließen. Bei vielen Profilen findet sich außerdem der Vermerk, gut sichtbar im Profilbild zu erkennen, “vergeben, verheiratet, in Beziehung” oder eben auch “Single, ledig, geschieden”. Trotzdem bleibt es natürlich jedem überlassen, sein Glück zu versuchen. Schließlich ist der Spaß ja vollkommen kostenlos.

Der Statusgedanke aber spielt auf der Plattform, die es im Übrigen in ihren Anfängen bereits im Jahre 2001 gab, ein sehr große Rolle. Der Rang ergibt sich aus Nutzungshäufigkeit und Nutzungsintensität. Er ist quaisi die Basis für weitere Aktionen, denn nur mit ihm kann man die seiteneigene Währung erhalten, beziehungsweise die Höhe der Credits, die man bekommt, erhöhen. Und nur so kann man in dem reichhaltigen Shop auch einkaufen.

Fazit – Flirten wie über soziale Netzwerke im Jahr 2020

Die Präsenz ist wie eine durchaus fit gebliebene Frau mittleren Alters, die mit viel Erfahrung, Know How und doch immer neuen Ideen durchstartet. Die Befürchtung, auf der Präsenz Jappy würde es nur so wimmeln, von Minderjährigen und Jugendlichen in der Pubertät, hat sich nicht bewahrheitet. Auch hier trifft man auf durchaus gepflegtes Publikum, schwarze Schafe sind bei einer so großen, differenzierten Community natürlich nicht ausgeschlossen.

Das Ambiente wirkt teilweise noch ein wenig angestaubt, das betrifft auch das Design, das farblich nicht vom besten ist. Offensichtlich ist das Team der Jappy-Plattform dabei, diese Schönheitsfehler, die auch an der wohl etwas einfachen, älteren Programmstruktur liegen, sorgsam und Schritt für Schritt zu beheben. So dürften in nicht allzu ferner Zukunft in dem Social-Media-Projekt auch Filme wie auf YouTube, beziehungsweise Clips möglich sein.

FAQ

Macht es letztlich Sinn, sich auf der Präsenz nach einem schnellen Dating umzusehen?

Jappy ist ganz klar mehr eine Präsenz für die Sozialen Medien, als eine Singlebörse. Bei näherer Betrachtung der Profile und auch der Profilfotos aber, kann man genauso auf andere Gedanken kommen. Sicherlich ist es jedoch notwendig, auch Konzept der Seite, sich intensiver mit seinem Webauftritt bei Jappy zu beschäftigen. So dürfte es kurzfristig wenig Sinn machen, hier zum Stich kommen zu wollen.

Warum wirkt die Präsenz ein wenig altmodisch und aber doch modern?

Immerhin gibt es die Plattform, damit auch die Grundzüge, die Basis ihrer Programmierung bereits seit dem Jahre 2001. Doch sind die Mitarbeiter, das Team von Jappy ständig unterwegs, um die Sache auf den letzten Stand zu bringen. Das gilt für die Desktopversion genauso wie für die Jappy Messenger App. So tut Jappy etwas für die über 1,8 Millionen Mitglieder, die 2019 gezählt wurden.

Mit welcher Sicherheit können die Nutzern durch die Moderatoren rechnen?

Da gibt es einmal das Passwort, das wenigstens 8 Stellen aufweisen muss, dabei eine Zahl, zum einloggen, zum anderen existiert auch die Sicherheitsfrage, die beim registrieren angelegt werden muss. Ein Datenschutz ist also gewährleistet. Eine Verifikation der Angaben über Alter oder Wohnort oder Übereinstimmung des Bildes mit dem Angemeldeten, konnten wir jedoch nicht feststellen. Das scheint, in Anbetracht der des Mindestanmeldealters von 14 Jahren etwas bedenklich.

Ich finde keine Gruppe, die meinen Interessen entspricht. Was kann ich tun?

Sollte unter den vielen Kategorien, den Foren und den unterschiedlichsten Gruppen, die auf Jappy in vielen Sprachen zu finden sind, keine deiner wirklichen Interessen entsprechen, ist es ausgesprochen einfach, eine eigene Gruppe zu kreieren. Du teilst diese Gruppe dann einfach auf deinem Profil. Nun kann jeder, der sich für das von dir vorgeschlagene Thema interessiert, deiner Gruppe beitreten.

Warum veranstalten die Macher ein so großes Geheimnis um die Werteskala?

Das Creditsystem ist die funktionelle Grundlage der Plattform, so zumindest ist es wohl angedacht. Die Methodik erinnert ein wenig an die modernen Kryptowährungen, auch hier versuchen Plattformen zum Teil mit einer eigenen Währung eine größere Kunden – hier Mitgliederbindung zu erreichen. Wie man in den Börsenberichten lesen kann, recht erfolgreich. Ein Geheimnis aus der Bewertungsmechanik zu machen, ist ein ausgezeichneter Werbetrick.

Andere Websites zum Thema:

  1. https://www.giga.de/extra/social-media/specials/jappy-loeschen-profil-und-account-entfernen/
  2. https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_83660056/nix-mit-singleboerse-hier-geht-jan-kralitschka-wirklich-auf-die-jagd.html
  3. https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buxtehude/wir-kaufen-lokal/beim-einkaufen-diegrosse-liebe-finden-marktkauf-in-buxtehude-laedt-zur-single-boerse-ein-d107986.html
  4. https://www.fnweb.de/fraenkische-nachrichten_artikel,-hohenlohe-franken-neues-leben-eingehaucht-_arid,1246026.html