Finya Test & Erfahrungen: Wie sind die Profile und wie funktioniert die App?

Welche Erfahrungen machen Singles beim Finya Test? Wie bewährt sich die App?

Was kann von der Singlebörse Finya im Jahr 2018 erwartet werden?

Das Portal für das Dating verfügt bereits jetzt über eine Million Mitglieder, wobei immer wieder Neuanmeldungen hinzukommen. Zu beachten hierbei ist, dass eine größere Anzahl der Profile auf der Seite nicht mehr aktiv sind, jedoch nicht gelöscht wurden. Somit handelt es sich hierbei durchaus um eine ernst zu nehmende Datingbörse, die sich mit anderen Anbietern bessern kann. Zu beachten in diesem Fall ist, dass der Anteil an Männern bei rund 56 Prozent liegt, wobei Frauen entsprechend nur 44 Prozent ausmachen.

finya

Weiterhin sollte benannt werden, dass auf Finya Singles aus allen beruflichen und gesellschaftlichen Schichten zu finden sind. Dies führt zwar zu sehr viel Abwechslung mitunter aber auch zu raueren Umgangsformen (vor allem von den Männern). Um dabei eine möglichst große Auswahl an Singles zu haben, kann über die Webseite bundesweit nach einem Partner oder einer Partnerin gesucht werden. Weitere Vorteile der Seite sind:

  • Neue Profile direkt auf Startseite
  • 100 Prozent kostenfrei
  • Viele Gestaltungsmöglichkeiten für das Profil
  • Auszeichnung von „Focus Money“

Auf der anderen Seite gibt es aber auch noch einige Nachteile, welche auf jeden Fall, allgemein bei der Verwendung der Webseite beachtet werden sollten. Hierbei vor allem zu benennen sind:

  • Raue Umgangsformen
  • Viele Fake-Anmeldungen
  • Zahlreiche Werbebanner
  • Daten werden verkauft

Die Aktivität der Mitglieder im Laufe des Tages

Um eine größere Chance bei der Partnersuche zu haben, ist es natürlich wichtig zu wissen, zu welchem Zeitpunkt die meisten Singles online sind. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Mitglieder von Finya fast rund um die Uhr aktiv bleiben. Selbst in der Nacht um 4:00 Uhr finden einige User offensichtlich keinen Schlaf. Besser ist jedoch die Nutzung der Singlebörse zwischen 8:00 Uhr morgens und 22:00 Uhr abends. Hier sind die Kontaktchancen am höchsten.

Der Anmeldeprozess auf der Webseite von Finya

Die Kunden können eine durchaus einfache Anmeldung bei der Singlebörse erwarten. Hierbei ist es zuerst einmal möglich, direkt die Daten von Facebook zu nutzen, um sich einfach registrieren zu können. In diesem Fall werden in die Finya Profile direkt die Daten übernommen, welche bereits bei Facebook angegeben wurden. Diese Informationen können nachträglich immer wieder bearbeitet werden. Wer hingegen eine manuelle Registrierung nutzt, braucht für diesen Vorgang meist nicht mehr als einige Minuten.

Bei der manuellen Anmeldung müssen zuerst einmal einige persönliche Daten zu seiner Person eingegeben werden. Hierbei vor allem wichtig sind:

  • Benutzername
  • Wohnort
  • Alter
  • Geschlecht
  • E-Mail-Adresse

Anschließend erhalten die Kunden eine Bestätigungsmail an ihr angegebenes Postfach, welche einen Link enthält. Sobald dieser angeklickt wird, gelangen die User direkt auf die Präsenz von Finya. Hierbei kann es lediglich dazu kommen, dass die Bestätigungsmail im Spamordner landet, sodass die Kunden auch einen Blick in diesen Ordner werfen sollten, wenn sie keine E-Mail erhalten. Nach der Anmeldung kann direkt mit der Profilgestaltung weitergemacht werden.

Die Profilerstellung bei der Partnerbörse

Finya Test

Das Ausfüllen von dem Nutzerprofil ist in jedem Fall zu empfehlen, um auf diese Art möglichst viele Kontaktanfragen zu bekommen. Hierbei ist gut zu bewerten, dass die Profilerstellung in verschiedenen Kategorien aufgeteilt ist, die alle nacheinander ausgefüllt werden können. Je nach Kategorie ist es dabei nötig, andere Details zu sich anzugeben, um von Interessenten schnell gefunden zu werden.

Zuerst einmal zu benennen ist die Rubrik „Über mich“. Hier geht es darum, zuerst einmal allgemeine Angaben zu machen wie zum Geschlecht, Aussehen, Besonderheiten oder dem Beruf. Hierbei können die User 5.000 Wörter nutzen, um sich nach ihren Wünschen zu beschreiben. Die nächste Kategorie heißt: „100 Fragen“. Wie der Name schon sagt, gilt es hierbei 100 Fragen zu beantworten. Hierbei zu beachten ist, dass diese Fragen nicht alle an einem Tag beantwortet werden müssen, sondern auch auf mehrere Tage aufgeteilt werden können.

Wichtige Rubriken in dieser Kategorie sind Fragen in folgenden Bereichen:

  • Liebe und Partnerschaft
  • Lebensstil
  • Charakter
  • Freizeitgestaltung
  • Freunde und Familie

Zu jeder der 100 Fragen kann ein Freitext von bis zu 500 Zeichen eingegeben werden, um die entsprechenden Bereiche so umfangreich oder auch kurz wie gewünscht zu beantworten. Hierbei kann davon ausgegangen werden, dass kreative Antworten bei den meisten Usern besonders gut ankommen.

Die nächste Rubrik ist als „Ich suche“ bezeichnet. Hier können verschiedene Sucheinstellungen vorgenommen werden, um somit genau eingeben zu können, welche Art von Partner oder auch Partnerin gesucht wird. Neben der Auswahl vom Geschlecht kann somit auch die Altersspanne oder die Entfernung vom Wohnort angegeben werden. Anschließend werden Finya Profile angezeigt, die zu seinen Suchanfragen passen, um diese dann direkt anzuschreiben. Ebenfalls wichtig ist die Rubrik „Ich mag“.

In diesem Fall geht es entsprechend darum, anzugeben, was die User mögen und was nicht. In diesem Fall können bestimmte Begriffe wie zum Beispiel: Reisen, Essen, Haustiere oder Musik ausgesucht werden, um entsprechend zu zeigen, was einem gefällt und welche Bereiche man eher nicht mag. Anhand von den gewählten Schlagworten werden Gemeinsamkeiten unter den Usern gesucht, sodass die Mitglieder Profile vorgestellt bekommen, welche zu ihnen passen würden. Zum Schluss ist noch die Kategorie „Meine Lieblingsmarken“ zu benennen.

Hierbei handelt es sich sehr eindeutig um die Rubrik für die Datenerfassung von den Kunden. Die hier gesammelten Daten werden dann an Dritte weiterverkauft, wogegen die User nichts machen können. Das Ausfüllen von dieser Rubrik ist zwar keine Pflicht, aber vor allem Frauen scheinen sehr viel Spaß daran zu haben, die ganzen Firmen und Marken auszuwählen, welche sie gerne kaufen.

Die 5 Tipps für ein erfolgreiches Profil bei Finya

Beim Online-Dating ist der erste Eindruck meist sehr wichtig, da dieser darüber entscheidet, ob die User beispielsweise eine Antwort auf ihre Nachrichten erhalten oder ob sie überhaupt jemand anschreibt. Nachfolgend werden fünf Tipps genannt, die bei der Profilgestaltung über Finya wichtig sind:

  • Zuerst einmal sollte das komplette Profil ausgefüllt werden. Vor allem die 100 Fragen sind hierbei zu benennen. Wie umfangreich diese beantwortet werden, bleibt den Usern überlassen, jedoch ist eine genaue Beantwortung sinnvoll. Somit können sich die anderen Nutzer leichter ein Bild von einem persönlich machen.
  • Weiterhin ist es sehr wichtig, dass zumindest ein Foto im Profil hochgeladen wird. Hierbei sollte es sich nach Möglichkeit, um ein sympathisches Porträt handeln, auf dem das komplette Gesicht zu sehen ist. Bilder, bei denen die Hälfte verdeckt ist, kommen hingegen nicht so gut an.
  • Ähnlich wie bei den 100 Fragen, sollte auch das persönliche Statement so genau wie möglich ausgefüllt werden. Hier können die Nutzer nette Worte zu sich selbst schreiben oder auch genauer erklären was sie suchen beziehungsweise zu bieten haben. Wer nicht die kompletten 5.000 Wörter aufschreiben will, kann sich natürlich auch kürzerfassen.
  • Als Viertes sollte auf keinen Fall vergessen werden den Steckbrief auszufüllen. Diese Daten sind nicht nur wichtig, damit sich der Gegenüber schnell ein Bild von einem machen kann, sondern auch für die komplette Partnersuche an sich. Mit möglichst vielen Eckdaten aus dem Steckbrief ist die Chance höher von potenziellen Partnern oder Partnerinnen gefunden zu werden.
  • Letztlich ist noch zu benennen, regelmäßig online zu sein. Zu der Profilgestaltung gehört entsprechend auch, den Interessenten zu zeigen, dass man oft verfügbar ist und schnell auf Kontaktanfragen antwortet. Auf diese Art kann Vertrauen aufgebaut werden.

Die Kontaktaufnahme über die Singlebörse

finya erfahrung

Wenn auf das Profil von einem anderen User geklickt wird, gibt es vor allem zwei Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme. Hierbei handelt es sich zuerst einmal um das Schreiben von einer Nachricht, welche im Postfach von dem angeschrieben Single gespeichert wird. Zu finden ist die Option als „Briefumschlag“. Weiterhin kann auch direkt ein Chat über die „Sprechblase“ im Profil gestartet werden, wenn das andere Mitglied online ist. Diese Kontaktmöglichkeiten bietet zweckdienliche Eigenschaften, ermöglichen es aber nicht, umfangreiche Chat-Funktionen wie das Verschicken von Fotos oder vielen Smileys zu verwenden.

Weiterhin können bei Finya, auch über die Handy App zahlreiche Funktionen für die gezielte Suche nach einem Profil genutzt werden. Auf diese Weise müssen nicht erst viele User angeschrieben werden, sondern es ist direkt möglich die Mitglieder herauszusuchen, welche zu einem passen. Somit hat man bei allen Singlebörsen eine größere Chance einen passenden Gesprächspartner oder eine Gesprächspartnerin zu finden.

Die fünf Arten für die schnelle Kontaktaufnahme

Um seine Chancen bei der Singlebörse zu verbessern, ist es hilfreich, sich an einige Regeln zu halten. Hierbei vor allem zu benennen ist die Art der Kontaktaufnahme. Je nachdem wie man persönlich auf die anderen Mitglieder wirken möchte, kann einer der fünf folgenden Varianten genutzt werden:

  • Witzig
  • Ehrlich
  • Frech
  • Seriös
  • Persönlich

Bei der Auswahl von diesen Kontaktaufnahmearten kommt es natürlich auch immer auf den gegenüber an. Wenn eine Person beispielsweise ernsthaft eine Beziehung sucht und man daran interessiert ist, lohnt sich die persönliche, seriöse oder ehrliche Kontaktaufnahme. Wer hingegen neue Freunde sucht oder einfach nur Spaß beim Chatten haben möchte, kann mit der witzigen oder frechen Kontaktaufnahme punkten. Natürlich kann auch eine Kombination der verschiedenen Varianten genutzt werden, wen einem dies mehr zusagt oder mehr seiner Persönlichkeit entspricht. Auf jeden Fall ist es wichtig, sich nicht zu verstellen, sondern immer noch man selbst zu bleiben.

Wie fällt die Partnersuche nach dem Finya anmelden aus?

Wie schon benannt wurde, gibt es viele Suchkriterien, nach denen die ganzen Singles auf der Seite sortiert werden können. Besonders wichtig ist das Geschlecht, die Altersspanne oder die Äußerlichkeiten. Anschließend werden die passenden Profile angezeigt. Im Test hat die Suche der Nutzer einfach und schnell funktioniert. Weiterhin kann die Galerie besucht werden. Hier können die User durch Hunderte Profilbilder klicken, um die Nutzer anhand vom Aussehen zu vergleichen. Bei Interesse können sich die Nutzer das Profil dann näher ansehen, um wie bereits beschrieben Kontakt aufzunehmen.

Als dritte Varianten kann noch das Voting benannt werden. In diesem Fall bekommen die Nutzer zwei Bilder gezeigt, bei denen sie abstimmen müssen, welches der Bilder ihnen am meisten zusagt. Diese Funktion hat zwei Vorteile. Zuerst einmal können die User somit auf spielerische Weise attraktive Singles finden. Auf der anderen Seite erhalten die Bilder somit eine Bewertung zwischen 0 und 10 Punkte. Anschließend können die User bei den Suchkriterien angeben, welche Mindestbewertung die Profile haben sollen, die ihnen angezeigt werden. Hierbei ist natürlich zu erwähnen, dass Profile die oft beim Voting gewählt wurden, höhere Punkte bekommen, als User die nur wenig ausgewählt worden sind.

Was kann von der Finya Handy App erwartet werden?

Ein besonders bedeutender Punkt ist, dass es keine wirkliche Applikation von der Singlebörse gibt. Vielmehr kann die Webseite einfach seit 2014 nur kostenlos über einen mobilen Browser genutzt werden. Hierfür muss einfach nur die Webseite von Finya über das Smartphone oder ein Tablet-PC besucht werden. Selbst mit einer schnellen Internetverbindung ist hierbei jedoch damit zu rechnen, dass sich die mobile Seite vergleichsweise langsam aufbaut. Sobald diese aber mal geladen wurde, kann eine angemessene Übersicht und gute Navigation erwartet werden.

Wie auch auf der Webseite gibt es hier viel Werbung, die störend ausfallen kann, welche jedoch die kostenlose Nutzung ermöglicht. Weiterhin kann noch negativ aufgeführt werden, dass die App selbst im Jahr 2018, noch immer nicht ganz stabil läuft. Somit kann es zu Ausfällen und Störungen bei der Verwendung kommen. Letztlich ist zu benennen, dass nicht alle Funktionen auch über die Finya Dating App zur Verfügung stehen. Somit sollte die Verwendung der Singlebörse am Computer auf jeden Fall der mobilen Nutzung vorgezogen werden.

Der Praxistest von der Singlebörse

finya erfahrungen und test

Im Test ist vor allem aufgefallen, dass die Registrierung und Anmeldung auf der Seite von Finya sehr gut möglich ist. Mit wenigen Ausnahmen bei anderen Singlebörsen können hier wirklich viele einzigartige Gestaltungsmöglichkeiten für die Finya Profile genutzt werden. Leider konnte im Test auch festgestellt werden, dass nur wenige der User sich wirklich die Mühe gemacht haben, ihr Profil komplett auszufüllen. Oft finden sich hier nur kurze Angaben, die keinen richtigen Einblick auf die jeweilige Person ermöglichen. Zumindest kann aufgeführt werden, dass die meisten Nutzer Fotos hochgeladen haben.

Im weiteren Test konnte dann festgestellt werden, dass die User aus ganz Deutschland stammen, sodass je nach Region eine große Anzahl an potenziellen Partnern oder Partnerinnen zu finden ist. Beim Anschreiben der Nutzer lohnt es sich dabei vor allem, Personen anzuschreiben, die online sind oder erst kürzlich online waren. Diese können in der Favoritenliste gespeichert werden, um sie immer wieder einfach wiederzufinden. Der Grund für dieses Vorgehen ist, dass sich die Chance bei den aktiven Usern erhöht, wirklich eine Antwort zu erhalten.

Wie bei den meisten Singlebörsen kann es aber dazu kommen, dass erst viele User angeschrieben werden müssen, bevor jemand antwortet. Genauso können die neuen Mitglieder aber auch Glück haben und direkt eine Antwort erhalten.

Das Design und die Bedienung der Seite von Finya

Vor allem Anfänger sollten sich schnell auf der Webseite oder auch der Handy App zurechtfinden, da diese verständlich aufgebaut sind. Die ganzen Funktionen, die dabei über die Singlebörse genutzt werden können, erklären sich fast von alleine. Lediglich die Matching-Option kann für einige User verwirrend sein, wenn diese bereits andere Datingportale genutzt hat. Normal versteht man unter dem Matching, die Möglichkeit eine passende Person für sich zu suchen. Bei Finya bedeutet dies jedoch nur, dass sich zwei User ein „Herz“ geschenkt haben.

Anders als bei der Bedienung und Navigation ist bei dem Design zu bemängeln, dass dieses deutlich in die Jahre gekommen ist und mit Singlebörsen aus dem Jahr 2018 nicht mithalten kann. Vor allem das recht einheitliche Farbschema, welches nur von der Werbung unterbrochen wird, ist mit der Zeit langweilig. Zudem ist zu bezeichnen, dass sich die Werbebanner nicht wegklicken lassen, was die Nutzung der Seite entsprechend erschwert.

Abschließend kann noch benannt werden, dass die Schriftgröße auf der Seite etwas größer ausfallen könnte. Einige Bereiche, wie die Erklärung der verschiedenen Rubriken ist mitunter so klein, dass es Probleme beim Lesen gibt. Vor allem mobile Nutzer oder User mit Sehschwäche müssen sich anstrengen, um die kleinen Buchstaben zu erkennen. Da die Seite schon so lange besteht, kann es durchaus dazu kommen, dass das Design in Zukunft angepasst wird. Wann und ob dies jedoch wirklich der Fall ist, kann aktuell nicht angegeben werden.

Die Kostengestaltung von Finya

Finya Handy App

Männer als auch Frauen können die Seite komplett kostenlos in Anspruch nehmen. Dafür ist es aber nötig, mit der vielen Werbung zurechtzukommen, die sowohl am Computer als auch über die Handy App störend ausfallen kann. Weiterhin sollte nicht vernachlässigt werden, dass sich Finya das Recht vorbehält, gespeicherte Daten und Angaben der Mitglieder anonym an Dritte weiterzugeben. Diese Angaben werden dann entsprechend oft für die Marktforschung genutzt.

Dies hat zwar den Vorteil, dass für jeden User passende Werbung kreiert werden kann, das Verschicken der User-Daten kann aber auch als Verletzung der Privatsphäre gesehen werden. Rechtlich kann hierbei jedoch keine Klage eingereicht werden, da Finya deutlich macht, dass die Daten an Dritte weitergegeben werden und dies auch dies auch in der AGB steht. Beim Registrieren auf der Seite oder über die App sollte entsprechend immer im Hinterkopf behalten werden, dass seine persönlichen Daten auf der Seite nicht sicher sind. Wer dies nicht akzeptieren kann, sollte sich hier am besten nicht anmelden.

Welche Aspekte machen die Handy App von Finya besonders?

Neben der komplett kostenfreien Registrierung und Verwendung von der Singlebörse können noch andere Besonderheiten erwartet werden. In diesem Fall vor allem interessant ist die Kooperation von Finya mit Parship. Dies führt dazu, dass das Profil von Finya direkt zu Parship übertragen werden kann, ohne sich hier neu anmelden zu müssen. Wichtig zu beachten ist, dass anschließend natürlich die Preise von Parship gelten. Weiterhin kann eine Voting-Funktion genutzt werden, um beispielsweise Umfragen zu starten.

Ebenfalls gehört noch zu den Besonderheiten, dass die Mitglieder in ihrem Profil angeben können, was Sie besonders mögen und was nicht. Anschließend werden andere Singles angezeigt, welche die gleichen Dinge mögen oder entsprechend auch nicht leiden können. Dieser Umstand erleichtert die Partner Suche entsprechend.

Fazit zu der Partnerbörse von Finya und dessen Applikation

Die kostenlose Singlebörse ist als gute Alternative zu anderen Dating-Portalen zu benennen. Positiv hierbei ist, dass vor allem der Anmeldeprozess und die Kontaktaufnahme als gut zu bewerten sind. Entsprechend schnell können neue Mitglieder ein Profil anlegen und direkt Gesprächspartner finden. Es gibt aber auch Nachteile bei Finya, wie eine geringe Sicherheit, da die Profile nach der Anmeldung nicht automatisch geprüft werden und die persönlichen Daten für die Markforschung dienen. Hinzu kommt, dass es die Frauen auf der Seite oft ernster meinen als die Männer, die oft nur nach einem Sexpartner suchen.

Abschließend werden nicht genug Profilinformationen geboten, sodass es schwer ist, sich ein Bild der ganzen Singles zu machen. Welche Nutzer diese Nachteile jedoch nicht stören, können über die Finya Dating App durchaus die Chance haben, hier einen Partner oder eine Partnerin für eine Beziehung zu finden. Aber auch One-Night-Stands sind über die Dating-App möglich, wenn dies das Ziel ist.

FAQ

Auf welche Art finanziert sich Finya?

Die komplette Anwendung bei diesem Dating-Portal ist für die User kostenlos und soll dies auch in Zukunft bleiben. Damit die Firma Finya Geld bekommt, um ihre Ausgaben zu bezahlen, werden Werbeeinblendungen auf der Seite genutzt. Mitunter sind diese recht unauffällig, es gibt aber auch entsprechend störende Werbeeinblendungen. Wichtig zu wissen ist, dass in diesem Fall kein ADD-Blocker verwendet werden darf, um die Reklame auszublenden.

Wie kann sein Profil auf Finya gelöscht werden?

Wer die Leistungen von dieser Singlebörse nicht mehr in Anspruch nehmen möchte, sollte sein Profil löschen. Dieser Vorgang ist einfach über den eigenen Account möglich, indem hier unter den Einstellungen der Punkt „Profil löschen“ angeklickt wird. Anschließend ist es nötig, den Grund für die Löschung auszuwählen. Hierbei kann jeder Nutzer den für sich passen den Grund aussuchen. Anschließend muss nur noch auf die Schaltfläche „Ja“ geklickt werden, um das Löschen komplett abzuschließen.

Was ist der Aktivitätsindikator bei Finya?

Wenn ein fremdes Profil besucht wird, fällt direkt ein grüner Balken auf, welcher wiederum aus drei einzelnen Abteilungen besteht. Dieses als Aktivitätsindikator bezeichnete Hilfsmittel ermöglicht es den Interessenten, schnell erkennen zu können, wie aktiv das jeweilige Profil ist. Je nach Anzahl der grünen Balken ist das Mitglied wenig, mäßig oder auch sehr aktiv. Das Anschreiben von einem aktiven Profil lohnt sich dabei natürlich mehr, da hier eine größere Chance besteht, eine Antwort zu erhalten.

Wie groß ist die Anzahl von Fake-Profilen?

Durch den Umstand, dass die Seite kostenlos genutzt werden kann, findet sich hier eine recht große Anzahl an Fake-Mitglieder, welche das Dating stören können. Zu erkennen sind diese oft an einem schlechten Deutsch und dem Versuch die Mitglieder durch Links auf andere Seite zu locken. Wichtig in diesem Fall ist es, keine Links der besagten Mitglieder anzuklicken und deren Profile am besten gleich zu blockieren. Genauso können diese auch gemeldet werden, um damit die Fake-Mitglieder gelöscht werden.

Andere Websites zum Thema:

  1. https://www.menshealth.de/artikel/darum-sollten-sie-bei-der-partnersuche-auf-online-dating-setzen.506374.html
  2. https://www.n-tv.de/ratgeber/Singleboersen-schlagen-Partnervermittlungen-article16879951.html
  3. https://www.welt.de/icon/partnerschaft/article158528999/Was-taugt-Online-Dating-wirklich.html
  4. https://www.tagesspiegel.de/themen/partnersuche/partnerboersen-im-test-dating-seiten-im-ueberblick/9304258.html
  5. https://www.giga.de/apps/tinder/specials/die-7-besten-tinder-alternativen-kostenloses-dating-auch-ohne-facebook/
Welche Erfahrungen machen Singles beim Finya Test? Wie bewährt sich die App?
5 (100%) 1 vote